Pfalz - DFW

Dachverband Freier
Weltanschauungsgemeinschaften
Direkt zum Seiteninhalt

Pfalz

Aktuelle Termine
Aktuelle Termine
der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz K.d.ö.R.

Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz K.d.ö.R.
Wörthstr. 6a
67059 Ludwigshafen

mail: pfalz@freireligioese.de
www.freireligioese.de

Tel. 0621-512582
Fax 0621-626633

Terminvorschau der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz für September 2019
Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz
Sonntag, 01. September 2019, 10.00 Uhr.
Neustadt, GDA-Wohnstift, Haardter Str. 6
„Der Mond ist aufgegangen - zeitlose Faszination Himmelskörper“
Von jeher strebte der Mensch danach, die ihn umgebende Welt zu verstehen und so auch das Weltall zu ergründen und die Zusammenhänge des Kosmos zu erforschen. Wie das ungebrochene Interesse am Weltraum in wissenschaftlicher wie auch kulturhistorischer Hinsicht unseren Alltag beeinflusst, darüber spricht Landessprecherin Marlene Siegel in der Fei-erstunde im GDA-Wohnstift Neustadt.
Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Freireligiöse Gemeinde Ludwigshafen
Donnerstag, 05. September 2019, 16.00 Uhr
Ludwigshafen, Johannes-Ronge-Haus, Wörthstr. 6a
Einzelberatung für Trauernde – Landessprecherin Marlene Siegel
Bitte anmelden: Tel. 0621 512582 / pfalz@freireligioese.de

Freireligiöse Gemeinde Ludwigshafen / Offenes Singen
Dienstag, 17. September 2019, 16.00 Uhr
Ludwigshafen, Johannes-Ronge-Haus, Wörthstr. 6 a
Freireligiöse Singgruppe – Marlene Siegel
Der Chor unter Leitung von Landessprecherin Marlene Siegel trifft sich zum Offenen Singen. Jede/r Sangeslustige ist dazu herzlich willkommen!

Freireligiöse Gemeinde Ludwigshafen
Mittwoch, 18. September 2019, 16.30 Uhr
Ludwigshafen, Johannes-Ronge-Haus, Wörthstr. 6a
Walking-Treff - Marlene Siegel
Bitte anmelden: Tel. 0621 512582 / pfalz@freireligioese.de

Freireligiöse Gemeinde Ludwigshafen
Donnerstag, 19. September 2019, 18.00 Uhr
Ludwigshafen, Restaurant „Zur neuen Pfalz“, Hohenzollernstr. 104
Humanistisch-ethischer Stammtisch
Thema: „Grenzenlose Gewalt?“
Die Fälle von spontan ausrastenden Menschen, deren Gewaltbereitschaft sogar die Tötung des Opfers mit einschließt, sind unfassbar und schrecklich. Wie können und wie wollen wir als Gesellschaft reagieren? Ratlosigkeit und „weiter so“ sind keine Lösung. Diskutieren sie mit.
Es hilft uns auch, wenn Sie sich kurzfristig anmelden unter Tel. 0621 512582 / pfalz@freireligioese.de

Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz und Stadtbibliothek Ludwigshafen
Montag, 23. September 2019, 18.00 Uhr
Stadtbibliothek Ludwigshafen, Bismarckstr. 44-48
Preisverleihung 7. Literatur Wettbewerb Arno-Reinfrank-Jugend-Preis
Die Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz und die Stadtbibliothek Ludwigshafen verleihen zum Andenken an den Ludwigshafener Schriftsteller Arno Reinfrank in der Stadtbibliothek den von seiner Witwe Jeanette Koch-Reinfrank gestifteten Literaturpreis. Die von der Jury ausgewähl-ten Texte werden von den jugendlichen Autorinnen und Autoren am Tag der Preisverleihung in einem Poetry-Slam vorgetragen und der vom Publikum am besten bewertete Vortrag erhält zusätzlich zur Jury-Bewertung einen Publikumspreis.

Freireligiöser Wohlfahrtsverband Ludwigshafen e.V. + Freireligiöse Gemeinde Mannheim
Donnerstag, 26. September 2019, 14.00 Uhr
Mannheim, Carl-Scholl-Saal, L10, 4-6
„Offenbach besucht die Kurpfalz“
Die Freireligiöse Gemeinde Offenbach hat für ihren Besuch in Mannheim angekündigt. Bei einem geselligen Beisammensein wollen wir einen gemeinsamen Nachmittag verbringen. Passend zur Jahreszeit gibt es Neuen Wein und Zwiebelkuchen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter Tel. 0621 512582 oder 0621 126333
Freireligiöse Gemeinde Alzey, Frankfurt (unitarisch), Ludwigshafen, Mainz, Mannheim und Offenbach
Sonntag, 29. September 2019, 16.00 Uhr
Offenbach, Freireligiöse Gemeinde Offenbach, Schillerplatz 1
Feierstunde zur Ausstellungseröffnung 175 Jahre Rongebrief
„Vernunft und Freiheit wagen - Durch die Nacht zum Licht“
Die Freireligiösen Gemeinden Alzey, Frankfurt (unitarisch), Ludwigshafen, Mainz, Mannheim und Offenbach wollen gemeinsam mit ihren Mitgliedern und allen Interessierten den Anstoß zur Bewegung Freier Religion vor 175 Jahren feiern. Denn 1844 schrieb der von der katholischen Kirche später exkommunizierte Kaplan und Priester Johannes Ronge einen offenen Brief an den Bischof von Trier. In diesem Brief revoltierte er gegen die Ausstellung des heiligen Rockes von Jesus zu Trier und begründete damit zunächst den Deutschkatholizismus und schließlich die Freie Religion.
Eine Feierstunde soll die Ausstellung um Johannes Ronge und den offenen Brief eröffnen. Ebenso wollen die Gemeinden alle Interessierten mit auf eine Zeitreise von damals bis heute mitnehmen. Schauspiel, Musik und Soziale Medien sollen einen Eindruck vermitteln, wie die Freie Religion begann und was sie bis heute und darüber hinaus bewegt.
Wir bitten unsere Mitglieder Fahrgemeinschaften zu bilden.
Zurück zum Seiteninhalt