HFH Brandenburg - Dachverband Freier Weltanschauungsgemeinschaften e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

HFH Brandenburg

Aus den Verbänden
Geburtstag des Jugendklubs in Brieselang
Anlässlich des 10. Jubiläums der freien Trägerschaft des Jugendklubs „Millennium“ in Brieselang, Wustermarker Allee 5, durch den  Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.V. wollen wir feiern! Dabei blicken wir auf zehn aktionsreiche, fröhliche und erfolgreiche Arbeitsjahre zurück, in denen wir mit den Jugendlichen und der Gemeinde Brieselang ein produktives Miteinander gestalten konnten. Und wir haben noch viel vor.
Um uns bei allen zu bedanken, möchten wir gemeinsam eine Geburtstagsparty feiern. Die offizielle Geburtstagsrunde mit dem Bürgermeister, mehreren Unterstützern des Jugendklubs, dem Vorstand des HFH, dem Jugendklubrat und ehemaligen und gegenwärtigen jungen Jugendklubbesuchern ist am Samstag, dem 09. April 2016, von 16.30 bis ca. 18.00 Uhr.
Ab 19.00 Uhr wird dann für die jungen Leute eine Jugendklubparty mit guter Unterhaltung und Discomusik sein.
Dr. Volker Mueller
Vorsitzender 
****************************************************************************************
Geschichts-Workshop und Exkursion: 
„Jugend unter Hitler“
Der Humanistische Freidenkerbund Havelland e.V. hat für interessierte junge Leute einen zweitägigen Geschichtsworkshop zum Thema „Jugend unter Hitler“ in den Osterferien erfolgreich durchgeführt. 
Am ersten Tag wurde mit verschiedenen Materialien und Filmen das historische Wissen vertieft und Fragen der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts in offener Weise diskutiert. Im Vordergrund standen der besondere Platz der Jugend in der Hitler-Diktatur, die psychologische Beeinflussung junger Menschen zwischen 1933 und 1945, die Geschichte des deutschen Faschismus und seiner Verbrechen sowie aktuelle Tendenzen des Nationalsozialismus.
Die Exkursion am zweiten Tag führte nach Berlin zu wichtigen Erinnerungsstätten und geschichtsträchtigen Orten. Mit eigener Führung wurden die Ausstellung  „Topographie des Terrors“ und die Ausstellung zum Holocaust-Mahnmal besucht. Am Mahnmal für die fast 6 Millionen ermordeten europäischen Juden wurde eine Gedenkminute eingelegt.
Dr. Volker Mueller
********************************************************************************
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü